Deutsch English

Messer - Geschäftsbericht 2008

Special: 44 Jahre Wirtschaftsgeschichte
So wie bei MGM in Ungarn werden überall in der Automobilindustrie Achsenlager unter Zufuhr von Stickstoff gehärtet.
So wie bei MGM in Ungarn werden überall in der Automobilindustrie Achsenlager unter Zufuhr von Stickstoff gehärtet.

 
kv_automobil_463x347

Automobil

Für die Automobilindustrie bietet Messer nicht nur ein lückenloses Know-how rund um das Schweißen, Löten und Schneiden. Die Anwendungstechnik erstreckt sich vom Chassis über die Antriebselemente bis hin zur Autoelektronik. Auf diesen Gebieten ist Messer seit über 100 Jahren ein Experte – fast so lange, wie es Autos gibt.

Slowakei: Gase für Automobilzulieferer

Das Schweizer-slowakische Unternehmen TS Tubes Systems ist ein Sublieferant für die europäische Automobilindustrie. Die Schweizer Muttergesellschaft Zobex AG aus Sarnen hatte sich entschieden, ihre Schlauchlöt-Produktion in eine ehemalige Textilproduktionshalle an diesem Standort im Südwesten des Landes zu verlegen. Messer ist seit dem Beginn der Aktivitäten Partner von TS Tubes Systems. Die beiden Partner unterzeichneten einen Liefervertrag über 100.000 Kubikmeter flüssigen Stickstoff und 3.500 Kubikmeter Wasserstoff. Die Produktion startete im September 2008.

Ungarn: Autoteile hart wie Stahl

New MGM ist ein ungarischer Hersteller von Achslagern, hauptsächlich für die Automobilindustrie, aber auch für andere Industriezweige. In einem Ofen werden die Metallteile unter Stickstoff gehärtet. Bisher betrieb New MGM einen eigenen Stickstoffgenerator, der aber jetzt stillgelegt wurde. Seit 2008 liefert Messer in Ungarn eine Million Kubikmeter Stickstoff pro Jahr.

Vietnam: Motorradhersteller geben Gas

Messer Haiphong beliefert den Motorradhersteller Yamaha in Hanoi mit zwölf Tonnen flüssigem Argon und flüssigem Kohlendioxid im Monat. Auch der Auto- und Motorradfabrikant Honda bezieht in Hanoi 28 Tonnen flüssiges Argon und Kohlendioxid monatlich von Messer in Vietnam. Hong Minh, taiwanesischer Zulieferant von Yamaha und Honda bezieht im Monat zehn Tonnen flüssiges Kohlendioxid von Messer Haiphong.


 

© Messer Group GmbH