Deutsch English

Messer - Geschäftsbericht 2008

Special: 44 Jahre Wirtschaftsgeschichte
Barrique-Fässer können durch eine Innenreinigung mit Trockeneis wesentlich länger für den Ausbau hochwertiger Weine genutzt werden.
Barrique-Fässer können durch eine Innenreinigung mit Trockeneis wesentlich länger für den Ausbau hochwertiger Weine genutzt werden.

 
Direkt nach der Lese schützt das Grapecool-Verfahren Weintrauben vor der Überhitzung.
Direkt nach der Lese schützt das Grapecool-Verfahren Weintrauben vor der Überhitzung.

 
Kohlendioxid steigert das Wachstum von Tomaten – wie hier in den 45 Hektar großen Gewächshäusern der holländischen Firma Royal Pride BV.
Kohlendioxid steigert das Wachstum von Tomaten – wie hier in den 45 Hektar großen Gewächshäusern der holländischen Firma Royal Pride BV.

 

Land- und Forstwirtschaft

Während sich Kohlendioxid in der Gewächshausdüngung längst bewährt hat, sind das Auffrischen von Weinfässern oder die Kühlung frisch geernteter Weintrauben ein eher neues Einsatzgebiet für Gase. Doch genau diese enorme Einsatzvielfalt macht Lebensmittelerzeugern Appetit auf mehr.

Deutschland: Barrique-Reinigung mit Trockeneis

Ein Weinfass aus Eiche gibt schon in den ersten beiden „Lebensjahren“ fast alle Aromastoffe an den darin gelagerten Wein ab. Danach eignet es sich nur noch für minderwertige Weine oder muss ersetzt werden. Doch solche Barriques lassen sich „verjüngen“. Dabei wird im Fassinneren die oberste Schicht mit Trockeneis weitestgehend entfernt und somit das für den Weingeschmack wertvolle Holz wieder freigelegt. Darüber hinaus öffnet die Behandlung die Holzfasern, wodurch sich die Oberfläche, die mit dem Wein in Kontakt kommt, vergrößert – der Wein kann mehr Aroma aufnehmen. Zusätzlich entfernt Trockeneis auch Bakterien, Pilze, Salzkristalle und Weinrückstände.

Italien: Grapecool – Kühlung direkt nach der Weinlese

Grapecool heißt das neue, transportable System, das Messer in Kooperation mit DF AGRI aus Siena entwickelt hat. Dabei schützt ein Bett aus CO2-Schnee die Trauben im Kippwagen direkt nach der Weinlese vor Überhitzung. Ein frühzeitiges Gären auf dem Weg zur Verarbeitung wird verhindert. Zusätzlich schützt der CO2-Schnee beschädigte Trauben vor Oxidation und Kontamination. Das Ergebnis sind sehr aromatische Weine mit weniger Säure – leicht und fruchtig.

Litauen: Kohlendioxid konserviert die Sporen von Champignons

Der litauische Komposterde-Hersteller „Baltic Champignons“ versorgt litauische, lettische, estnische, polnische und russische Champignonzüchter mit speziellen, zur Aufzucht der Pilze bestens geeigneten Kultur-Substraten. Während des Transports darf die Temperatur des mit Champignonsporen durchsetzten Komposts ein zulässiges Maximum nicht übersteigen, da die Sporen ansonsten absterben. Um die natürliche Fermentation im Kompost zu stoppen und seine Temperatur konstant zu halten, nutzt Elme Messer Lit Kohlendioxid. Kohlendioxid-Schnee kühlt die Komposterde und konserviert die Champignonsporen während des Transports zum Kunden.

Niederlande: Neukunde für Gewächshausdüngung

Die Firma Royal Pride BV produziert in modernen Gewächshäusern mit einer Gesamtgröße von 45 Hektar größtenteils Tomaten. Wie die meisten holländischen Züchter versucht Royal Pride umweltbewusst zu produzieren, indem die Abgasmengen so gering wie möglich gehalten werden. Die Gewächshäuser in Made liegen in der Nähe der Stromerzeugungsanlage "Amercentrale", die ihre Restenergie bereitstellt, um die Gewächshäuser zu heizen. Das reduziert sowohl den CO2-Ausstoß als auch den Verbrauch fossiler Energie. In den Gewächshäusern wird künstlich eine Atmosphäre mit erhöhter CO2-Konzentration aufrechterhalten, um das Pflanzenwachstum zu verstärken und somit die Produktion zu erhöhen. Das von den Pflanzen vollständig resorbierte Kohlendioxid muss dabei laufend ersetzt werden. Messer Benelux ist es gelungen, hierfür einen Gasliefervertrag über 6.000 Tonnen LCO2 pro Jahr zu unterzeichnen – einer der umfangreichsten LCO2-Verträge überhaupt.

Ungarn und Kroatien: Messbares Wachstum

Messer Croatia und Messer Hungarogáz konnten 2008 mit den Unternehmen Zarja Grupa (Kroatien) und Szeszico Kft. (Ungarn) neue Kunden im Bereich der Gewächshausdüngung mit Kohlendioxid gewinnen.


 

© Messer Group GmbH