Deutsch English

Messer - Geschäftsbericht 2008

Special: 44 Jahre Wirtschaftsgeschichte
Sauerstoff sorgt bei Vitafish in Belgien für die Optimierung der Fischzucht. Foto: Vitafish
Sauerstoff sorgt bei Vitafish in Belgien für die Optimierung der Fischzucht. Foto: Vitafish

 
Durch die Inertisierung mit Stickstoff behalten Früchte ihr volles Aroma.
Durch die Inertisierung mit Stickstoff behalten Früchte ihr volles Aroma.

 
Pasta-Spezialitäten kommen durch Frosten, Kühlen und Schutzgasverpacken bestens beim Genießer an.
Pasta-Spezialitäten kommen durch Frosten, Kühlen und Schutzgasverpacken bestens beim Genießer an.

 
Auch SPAR in Ungarn nutzt zum Transport und zur Lagerung von gekühlten und gefrorenen Lebensmitteln die innovativen Siber-Container.
Auch SPAR in Ungarn nutzt zum Transport und zur Lagerung von gekühlten und gefrorenen Lebensmitteln die innovativen Siber-Container.

 
kv_lebensmittel_463x347
Das iMAGINATION-Symbol weist auf interaktive
Elemente und Animationen hin, die Anwendungen
lebendiger, Prozesse klarer und Abläufe spannender
machen. Sie finden iMAGINATION-Elemente weiter
unten auf dieser Seite.

Lebensmittel und Getränke

Frische, Haltbarkeit, Attraktivität – das sind kurz gesagt die Aufgaben, die Gase an vielen Stellen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie erfüllen müssen. Das reicht von klassischen Kühlanwendungen bis hin zur Stabilisierung von Getränkedosen.

Belgien: Kühlen mit Variomix®

Messer Belgium konnte sich mit der Firma Remic in Aalter einen neuen Kunden für Variomix® sichern. Remic ist ein Rotfleischverabeiter und nutzt flüssigen Stickstoff als bevorzugtes Kühlmedium in einem Fleischmischer.

Belgien: Teigkühlung in der Bäckerei

Lantmännen Unibake ist Europas größter Hersteller von gefrorenen Backwaren und in Skandinavien der größte Produzent von frischen Backwaren. Lantmannen Unibake Mousrcon war bereits seit mehreren Jahren mit zwei Gefriertunneln zum Härten der Oberfläche von Croissants Kunde von Messer Belgien. Die bisherigen Verbrauchsmengen lagen bei 1.500.000 Kubikmetern flüssigem Stickstoff pro Jahr. Bei der Herstellung von Schokoladen-Frühstücks-Produkten gab es aber immer Probleme mit der Teigtemperatur. Bis jetzt wurden diese mit dem gezielten Zusatz von CO2-Pellets gelöst. Nach einigen Versuchen und Qualitätskontrollen war der Kunde davon überzeugt, dass die CO2-Zugabe über Schneehörner effektiver ist. So wurden zwei vakuumisolierte Hörner von der Firma Dohmeyer auf die vorhandenen Teigmischer installiert.

Belgien: Industrielle Fischzucht bei Vitafish in Belgien

Vitafish ist die weltweit größte geschlossene Kreislaufanlage für die Zucht von Tilapias. Pro Jahr werden bis zu 3.000 Tonnen dieses tropischen Fisches produziert. Statt des ursprünglich geplanten Bedarfs von einer Tonne am Tag wird Messer Belgien 15 Tonnen Sauerstoff pro Tag liefern. Das entspricht einem Mehrbedarf von 2.400.000 Kubikmetern pro Jahr.

Deutschland: Früchte und Aromen

Mit der Frutarom Foodservice GmbH konnte Messer Industriegase einen interessanten Kunden für die Inertisierung von Früchten und Fruchtaromen mit Stickstoff gewinnen.

Frankreich: Traditionsgetränk mit CO2

Die Firma Européene d’Embouteillage in Chateauneuf de Gadagne (bei Avignon) füllt im Auftrag von Orangina das bekannteste Erfrischungsgetränk dieses Hauses ab. Messer France gelang es, einen Liefervertrag über flüssiges Kohlendioxid zum Karbonisieren abzuschließen.

Frankreich: Fertig und frostig

Der französische Pastaproduzent Fraisnor in Feuchy (Nordfrankreich) hatte sich entschieden, seine Produktion von gefrosteten Pastafertiggerichten zu steigern. Da Messer France bereits an einem anderen Standort von Fraisnor Gaselieferant ist, bekam Messer den Zuschlag für einen weiteren Gasevertrag über 400.000 Kubikmeter LIN pro Jahr sowie für die Installation eines Langtunnels.

Frankreich: erfolgreiche Siber-Technologie

Messer France konnte die Marktposition seiner Siber-Technologie weiter ausbauen: In Zusammenarbeit mit dem Technologiepartner Olivo in Frankreich konnten die Firma Aldouest in Landivisiau (Bretagne) und ein weiteres Logistikcenter der ED Carrefour in Saint Quentin Fallavier (bei Lyon) akquiriert werden.


Das SIBER-System sichert eine lückenlose Kühlkette. (Animation)

Italien: Immer frisch im Flugzeug

Beim Flughafen-Catering spielt die ununterbrochene Kühlkette der frischen Speisen eine äußerst wichtige Rolle. Geht es in Italien ums Airport-Catering, übernimmt in den meisten Fällen Trockeneis von Asco die Kühlfunktion, denn die Asco Kohlensäure AG lieferte DMH, Italiens größtem Trockeneisproduzenten für Catering-Zwecke, die gesamte Trockeneisanlage im Rahmen eines Turnkey-Projektes. Bei DMH in Rom und Mailand werden jeweils acht Tonnen Trockeneis am Tag für das Flughafen-Catering produziert. Der Lieferant des LCO2 ist Messer Italia, die CO2 aus ihren Naturquellen in der Toscana liefern.

Italien: Pasta & Co.

Die Firma Pasta & Co ist einer der wichtigsten Pastaproduzenten der berühmten italienischen Stadt Como. Messer Italia konnte hier eine ganze Reihe von neuen Lebensmittelanwendungen etablieren. Dazu gehören Frosten und Kühlen sowie Schutzgasverpacken.

Italien: neue Produktionslinie für Getränke

Der italienische Getränkehersteller La Galvanina SPA installierte eine neue Produktionslinie für die Abfüllung von Getränken und bezieht nun Gase von Messer Italia. Das gelieferte CO2 wird für die Karbonisierung der Getränke eingesetzt. Flüssiger Stickstoff hingegen, mit einen Injektorsystem tropfenweise dosiert, dient der Druckstabilisierung der dünnwandigen Getränkedosen.

Kroatien: Variomix für Rotfleisch

Messer Croatia konnte mit der Firma PIK Vrbovec einen neuen Kunden für die Mischerkühlung von Rotfleisch gewinnen. Die Produktion startete im Dezember 2008

Niederlande: Kryogenes Frosten bei Koster

Das Unternehmen Koster aus den Niederlanden startete eine Speiseeisproduktion mit dem Ziel, sich im Marktsegment der Produkte mit hoher Qualität zu platzieren. Daher ist es für Koster sehr wichtig, die Eiscreme nach der Herstellung und der Abfüllung in Packungen schnellstmöglich zu härten. Der passende Partner für die Unterstützung dieser neuen Produktion war Messer: Messer Niederlande lieferte den erforderlichen Gefriertunnel und das Gas dazu.

Österreich: Simply Cola – natürlich und stark

Red Bull erweiterte seine Palette um ein Cola-Getränk – der Einstieg in den Markt koffeinhaltiger Limonaden. „Simply Cola“ hat keine künstlichen Aromen, die Inhaltsstoffe, wie Kola-Nuss und Kolablätter, sind rein natürlich. Produziert wird Simply Cola beim Hausabfüller von Red Bull, der Firma Rauch in der Schweiz. Den Tank für die Abfüllung mit einem Jahresbedarf von vorerst 600 Tonnen CO2 lieferte Messer Austria.

Polen: Frucht- und Gemüsesäfte

Die Firma Tymbark (Olsztynek) ist ein großer Hersteller von Frucht- und Gemüsesäften. Zur Produktpalette gehören auch Fruchtzubereitungen, Marmelade, Mineralwasser und Softdrinks. Hier konnte sich Messer Polska einen Liefervertrag über 1.000.000 Kubikmeter Stickstoff pro Jahr sichern.

Serbien: Reine Geschmackssache

Stickstoff sorgt bereits bei der Abfüllung stiller Getränke für die Bewahrung des Geschmacks und eine längere Haltbarkeit, indem er den Sauerstoff verdrängt. In den vergangenen Jahren hat Messer in Serbien mehr als 20 Flüssigstickstoff-Injektoren in der Speiseöl- und Getränkeindustrie in Betrieb genommen. Für diese Anwendungen werden in Serbien pro Jahr ungefähr 250 Tonnen flüssigen Stickstoffs – der übrigens Lebensmittelqualität hat – verwendet.

Slowakei: Wasser ist gut für den Kreislauf

Die Firma DOXX Mineral s.r.o. in Korytnica in der Slowakei karbonisiert ihr Mineralwasser, das sich besonders für Kreislaufpatienten eignen soll, jetzt mit CO2 von Messer Tatragas. Das Wasser hat einen natürlich hohen Gehalt an Kalzium und Magnesiumionen und wird als erstes Mineralwasser in der Slowakei mit einem modernen Klarsichtlabel vertrieben.

Tschechische Republik: Karbonisieren von Getränken

Mit Veseta Litovel sicherte sich Messer Technogas einen weiteren Kunden im Getränkebereich. Neben einem LCO2-Vertrag über 700 Tonnen pro Jahr konnte auch eine Menge von 50.000 Kubikmetern LIN pro Jahr gezeichnet werden. Der Stickstoff speist einen Nitrodoser der zur Druckstabilisierung dünnwandiger Getränkeverpackungen eingesetzt wird. Darüber hinaus gewann Messer Technogas mit Novy Vek in Ceska Lipa noch einen neuen Kunden zur Karbonisierung von Getränken.

Ungarn: Fingerfood mit eiskalter Schokolade

Konfekteis, also Eis, das direkt mit den Fingern gegessen wird, ist eine Leckerei mit einem feinen Überzug aus Schokolade. Für das schnelle Härten dieser Schokoladenbeschichtung kommt Stickstoff zum Einsatz. Dieser wird von Messer an den Eisspezialisten Unilever Ungarn geliefert. Unilever, einer der größten Markenartikelhersteller der Welt, ist bereits in mehreren Ländern Europas Kunde der Messer Gruppe.

Ungarn: Speisen frisch per Internet

Gastroyal zählt zu den erfolgreichen Herstellern von Fertiggerichten in Ungarn. Alle Speisen lassen sich fix und fertig per Internet bestellen und müssen vor dem Verzehr nur noch erhitzt werden. Vor der Auslieferung an den Kunden kühlt Gastroyal die gekochten Speisen schnell herunter und frostet sie, damit ihre Frische bewahrt wird. Messer Hungarogáz installierte für diesen Zweck einen Frosterschrank und liefert den flüssigen Stickstoff zur Kühlung gleich mit.

Ungarn: Referenzprojekt mit SPAR

Im August 2008 eröffnete SPAR mit seinem zweiten Logistikcenter in Üllő bei Budapest eines der modernsten logistischen Depots Ungarns. SPAR entschied sich beim Kühlen und Frosten von Lebensmitteln in Transportcontainern für die innovative kryogene Siber-Technologie, die Messer gemeinsam mit seinem französischen Partner Olivo entwickelte. Die 2.400 bei SPAR eingesetzten Siber-Container eignen sich zum Transport und zur Lagerung sowohl von gekühlten als auch von gefrorenen Lebensmitteln, wobei die Kühlkette flexibel bis zu 48 Stunden aufrechterhalten werden kann. Die Siber-Fächer der Container füllt SPAR im Logistikcenter mit Trockeneis – so wird die Kälte direkt ohne Stromverbrauch erzeugt. Die Zusammenarbeit von Messer und SPAR gilt als Referenzprojekt für die ganze Region Südosteuropa.


 

© Messer Group GmbH