Deutsch English

Messer - Geschäftsbericht 2008

Special: 44 Jahre Wirtschaftsgeschichte
Barrenweise Blei: Das Recycling des Schwermetalls wird durch den Einsatz von Industriegasen besonders wirtschaftlich.
Barrenweise Blei: Das Recycling des Schwermetalls wird durch den Einsatz von Industriegasen besonders wirtschaftlich.

 
In der Produktion von WRJ Serwis in Polen sorgt eine Endolin-Versorgung dafür, dass die Oberflächen der nahtlosen Rohre besonders blank werden.
In der Produktion von WRJ Serwis in Polen sorgt eine Endolin-Versorgung dafür, dass die Oberflächen der nahtlosen Rohre besonders blank werden.

 
Die serbische Eisengießerei Lola Pom nutzt Messer-Know-how für die Sauerstoffanreicherung in einem Kupolofen.
Die serbische Eisengießerei Lola Pom nutzt Messer-Know-how für die Sauerstoffanreicherung in einem Kupolofen.

 

Metallurgie/Stahl und Eisen

Ob beim Schmelzen, Glühen und Härten oder als Schutzgas – Gase sind unverzichtbar, wenn es darum geht, Stahl wirklich stahlhart und entsprechend belastbar zu machen. 

Deutschland: Netzwerk aus Stahl

Die guten Beziehungen zwischen der österreichischen Böhler-Gruppe und Messer Austria tragen auch in Deutschland Früchte: Messer Industriegase in Deutschland beliefert jetzt die zur Böhler-Gruppe gehörende Firma EschmannStahl in Gummersbach mit reinstem Stickstoff für eine vollkommen neue Wärmebehandlung. Der Gesamtbedarf von Eschmann-Stahl, die europaweit führend im Handel mit Spezialstählen für den Werkzeug- und Kunststoffformenbau sind, liegt bei 125.000 Kubikmetern pro Jahr.

Deutschland: Härten bei Seeger Orbis

Seeger-Orbis mit Sitz in Königstein/Taunus entwickelt, produziert und verkauft ein umfangreiches Sortiment von Befestigungselementen, Sicherungsringen, Sprengringen, Stütz- und Passscheiben. In diesem Segment ist Seeger-Orbis der führende Hersteller Europas. Messer Industriegase übernahm 2008 die Stickstofflieferung für die Härte- und Glühprozesse.

Estland: Blei-Recycling mit Sauerstoff

Der Blei-Recycler Ecometal hat sich von den Vorteilen eines Sauerstoffbrenners überzeugt. Den flüssigen Sauerstoff für den Drehtrommelofen liefert Messer.

Österreich: Basaltfasern brauchen Sauerstoff

Asatec (Assamer Basaltic Fibers) errichtete die erste Produktionswanne zur Herstellung von Basaltfasern. Diese dünnen, der Kategorie der Mineralfasern zuzurechnenden Fasern werden aus einer flüssigen Basaltschmelze bei etwa 1.400 Grad Celsius hergestellt. Eingesetzt werden sie als Verstärkungsfasern in Faser-Kunststoff-Verbindungen oder als Hitzeschutzmaterial, etwa bei der Automobilherstellung. Nach Abschluss des Liefervertrags für den Sauerstoff zum Betrieb des ersten Wannenschmelzofens konnte Messer Austria nur vier Wochen später, im Dezember 2008, die Brenner in Betrieb nehmen.

Polen: Glänzendes Resultat bei WRJ Serwis

Der größte Hersteller nahtloser Stahlrohre in Polen, WRJ Serwis, setzt auf Endolin zur Wärmebehandlung: Ein Rollenherdofen wurde mit einer Endolin-Versorgung ausgestattet. Endolin kommt am Standort Siemianowice Śląskie vor allem beim Glühen von Rohren zum Einsatz, die in den Export gehen. Diese brauchen eine besonders blanke Oberfläche, die mit Exogas nicht erreichbar war. Der Erfolg ließ nicht auf sich warten: Seit der Umstellung auf Endolin konnte WRJ Serwis einen deutlich gestiegenen Exportanteil verbuchen.

Polen: Stickstoff für Tele-Fonika Kable

Tele-Fonika ist der größte Hersteller von Kabeln und Leitungen in Mittel- und Südosteuropa. Am Standort Kraków/BieŜanów werden Kupferdrähte unter Stickstoff mit 0,5 Prozent Wasserstoff und Aluminiumdrähte unter Stickstoff geglüht. Mit der Unterzeichnung eines neuen Liefervertrages ist Messer Polska nunmehr alleiniger Lieferant an allen fünf Standorten in Polen.

Polen: Zinkoxidherstellung mit Sauerstoff

Bei Arkop in Bukowno wird Zinkoxid im Drehtrommelofen erzeugt. Nach erfolgreichen Versuchen stattete Messer Polska den Ofen mit einem Brenner und einer Regelung aus, darüber hinaus werden jährlich 1.000.000 Kubikmeter flüssiger Sauerstoff geliefert.

Rumänien: Aluminiumlegierungen mit Schutzgas

Nach langjährigen Verhandlungen hat sich Alro S.A. in Slatina (ehemals Alprom) für den Einsatz von Stickstoff für das Rekristallisations- und Weichglühen von Aluminiumlegierungen entschieden. Zunächst wurde ein neu angeschaffter Kammerofen der Firma Otto Junker Group mit Schutzgas ausgerüstet.

Serbien: Nahtrohrfabrik Derventa

Die umfangreichen Erfahrungen von Messer bei der Wärmebehandlung von Stahlrohren überzeugten die Nahtrohrfabrik Derventa von den Vorteilen des Neutrotherm®-Verfahrens. Es bietet eine hohe Flexibilität, bessere Oberflächenqualität und einen deutlich verminderten Wartungsaufwand im Vergleich zu Exogas. Messer Tehnogas liefert flüssigen Stickstoff und gasförmigen Wasserstoff an Derventa.

Serbien: Eisengießerei Lola Pom

In der serbischen Eisengießerei Lola Pom konnte eine Sauerstoffanreicherung für einen Kupolofen installiert werden. Auch für andere Anwendungen liefert Messer jetzt kleinere Gasemengen. Darüber hinaus wird an einem Sauerstoffeinsatz im Elektrolichtbogenofen desselben Werks gearbeitet.

Tschechische Republik: Stickstoff für Schmolz + Bickenbach

Die Schmolz + Bickenbach-Gruppe ist Partner der Messer Industriegase GmbH, wo am Standort Siegen zur Zeit eine neue Luftzerlegungsanlage entsteht. Schmolz + Bickenbach besitzt sechs Stahlwerke in Europa, eines in der Schweiz (Swiss Steel AG, Emmenbrücke), eines in Frankreich (Ugitech) und die vier Standorte der „Deutschen Edelstahlwerke“ in Siegen, Hagen, Witten und Krefeld. Am Standort Hustopeče betreibt Schmolz + Bickenbach eine Härterei, in der Stickstoff zum Härten, Blankanlassen und Abschrecken verwendet wird. Messer Technogas liefert den dort benötigten flüssigen Stickstoff.

Ukraine: Erfahrung ist entscheidend

In einem neuen Drehtrommelofen für Blei-Recycling installierte Messer Sauerstoffbrenner und schloss einen Liefervertrag über zehn Jahre für flüssigen Sauerstoff ab. Die Fachkompetenz von Messer und die Möglichkeiten einer anwendungstechnischen Unterstützung waren entscheidend für den Vertragsabschluss.

Ungarn: Variocarb-direkt für New MGM

Das türkische Unternehmen New MGM in Diósd entschied sich für die Direktbegasung seiner Härteöfen mit Stickstoff zum Härten von Kugel- und Wälzlagerringen. Die bisherige Eigenerzeugung von Schutzgas wurde stillgelegt, denn das in der Praxis bewährte Variocarbdirekt-Verfahren von Messer bringt New MGM eine bessere Produktqualität und mehr Sicherheit in der Fertigung von Kugellagern.

Vietnam: Partner der Edelstahlindustrie

Messer Haiphong hat mit Son Ha, einem vietnamesischen Hersteller von Edelstahlprodukten, einen Liefervertrag über 15 Tonnen flüssiges Argon im Monat abgeschlossen. Auch Ha Anh, ein Unternehmen, das Edelstahlrohre produziert, bezieht von Messer Haiphong flüssiges Argon.


 

© Messer Group GmbH