Deutsch English

Messer - Geschäftsbericht 2008

Special: 44 Jahre Wirtschaftsgeschichte
Richtfest in Siegen: Die Fertigstellung der Luftzerlegungsanlage für die Deutschen Edelstahlwerke schreitet termingerecht voran.
Richtfest in Siegen: Die Fertigstellung der Luftzerlegungsanlage für die Deutschen Edelstahlwerke schreitet termingerecht voran.

 
Gelungener Neustart: Bis Ende 2008 konnte Messer in Deutschland mehr als 75 Verträge über die Lieferung von flüssigen Gasen abschließen.
Gelungener Neustart: Bis Ende 2008 konnte Messer in Deutschland mehr als 75 Verträge über die Lieferung von flüssigen Gasen abschließen.

 
Der Neubau der Messer Firmenzentrale soll spätestens zum 1. Oktober 2009 beginnen.
Der Neubau der Messer-Firmenzentrale soll spätestens zum 1. Oktober 2009 beginnen.

 
kv_investitionen_463x347

Dezember

Vor dem großen Frost: Richtfest in Siegen

Am 10. Dezember 2008 feierte Messer das Richtfest für die Luftzerlegungsanlage auf dem Gelände seines Kunden, der Deutschen Edelstahlwerke GmbH in Siegen, Deutschland. Genau im Zeitplan wurden der Rohbau von Messwartengebäude, Maschinenhalle und Pumpenhaus fertig. Darüber hinaus konnten auch alle Maschinen- und Tankfundamente vor dem Wintereinbruch gelegt werden. Die Luftzerlegungsanlage soll pünktlich im September 2009 fertiggestellt sein, um die Deutschen Edelstahlwerke ab Oktober 2009 mit Stickstoff und Sauerstoff zu beliefern.

Sehr guter Start in Deutschland

Erst seit Anfang Mai vertreibt Messer seine Produkte wieder im deutschen Markt und hat bis zum Jahresende 2008 mehr als 75 Verträge über die Lieferung von flüssigen Gasen wie Sauerstoff, Stickstoff, Kohlendioxid und Argon unter Dach und Fach gebracht. Bis zum Dezember installierte die junge deutsche Messer-Tochter, Messer Industriegase GmbH, 50 Tankanlagen zur Speicherung von Gasen auf Kundengeländen. Mehr als 150 Neukunden für Gase in Flaschen mit einem Gesamtvolumen von etwa zwei Millionen Euro jährlich konnte Messer in Deutschland seit Mai 2008 unter Vertrag nehmen. Die Kundenversorgung ist über ein Netz von 16 Vertriebspartnern in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen flächendeckend gesichert.

Grundstückskauf für Messers Firmenzentrale perfekt

Die Familie Messer kam im Dezember 2008 dem Bau der neuen Unternehmenszentrale in Bad Soden ein Stück näher: Die Kauf- und Tauschverträge für die entsprechenden Grundstücke mit der Stadt Bad Soden wurden unterschrieben. Messer plant, spätestens Ende 2009 mit dem Bau eines mehrstöckigen Bürokomplexes sowie eines Veranstaltungsgebäudes zu beginnen, um nach etwa einjähriger Bauzeit den Firmensitz von Sulzbach im Taunus in die Nachbargemeinde zu verlegen. Die neue Adresse in Bad Soden lautet: Am Messer-Platz 1. Zunächst werden bis zu 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den zentralen kaufmännischen Bereichen der deutschen Gesellschaften der Messer Welt in Bad Soden für Messer tätig werden.

Produktionsanlage in Westfrankreich

Nach Abschluss eines langwierigen Genehmigungsverfahrens herrscht in der Bretagne nun Hochbetrieb: Um Fundamente für Prozessanlage, Maschinenhaus, Tanks und Messwarte sowie für die unterirdischen Kühlwasserleitungen bauen zu können, wurde das entsprechende Gelände regelrecht durchgepflügt. Die geplante Produktionsanlage wird zum Jahresende 2009 in Betrieb gehen. Sie entsteht im Rahmen eines Joint Ventures zwischen Messer und Linde zur Versorgung der jeweiligen Kundenbasis in der Bretagne und den angrenzenden Regionen.


 

© Messer Group GmbH