Deutsch English

Messer - Geschäftsbericht 2008
kv_ausblick_463x347

Ausblick

Gestärkt aus der Krise hervorgehen

Die aktuelle wirtschaftliche Situation macht es nicht leicht, eine sichere Prognose für 2009 abzugeben. Eines können wir jedoch ganz klar sagen: Wir blicken optimistisch in die Zukunft – und zwar aus vier guten Gründen.

Erstens: Unser Industriegasegeschäft zeichnet sich durch eine enorme Branchenvielfalt aus. Es gibt nur wenige Produkte im täglichen Leben, bei deren Produktion oder Verarbeitung auf Industriegase verzichtet werden kann. Natürlich liefert auch Messer in Branchen, die von der Wirtschaftskrise betroffen sind. Andererseits arbeiten wir aber auch für Kunden, deren Dienstleistungen und Produkte gegen den Trend boomen. Wir werden die aktuelle wirtschaftliche Situation nutzen, um unsere positive Entwicklung fortzusetzen.

Zweitens: Innerhalb der Industriegasebranche lautet unsere Strategie ein „Kleiner unter den Großen“ zu sein. So können wir als unabhängiges, inhabergeführtes Unternehmen flexibler agieren, schneller entscheiden und kurzfristiger auf die wechselnden Bedürfnisse unserer Kunden eingehen. Dieser Wettbewerbsvorteil ist gerade in Zeiten einer angespannten wirtschaftlichen Situation entscheidend und wird entsprechend honoriert: Seit der Rückkehr von Messer auf den deutschen Heimatmarkt konnten wir über 200 Kunden erobern bzw. zurückerobern. Den erfolgreichen Trend in der Akquisition von Neukunden werden wir auch in 2009 weltweit fortsetzen.

Drittens: Messer denkt nicht in Quartalszahlen, sondern setzt auf nachhaltige Erfolge. Deshalb werden wir unsere Investitionsstrategie in Wachstumsmärkten auch in Zeiten einer allgemeinen Wirtschaftskrise 2009 konsequent fortsetzen. Dies tun wir mit der Sicherheit eines Familienunternehmens, das auf einer gesunden wirtschaftlichen Basis steht.

Viertens: Umsatz und Mitarbeiter sind für Messer Erfolgsparameter, die im gleichen Maße wachsen müssen. Anders gesagt: Ohne unseren weltweiten Mitarbeiterstab wäre der Erfolg unseres Unternehmens in der aktuellen Form nicht möglich. Deshalb werden wir weiterhin in die Aus- und Weiterbildung sowie den konzernweiten Austausch unserer Mitarbeiter investieren.

Vor diesem Hintergrund gibt es für Messer keinen Grund, in den Chor der Pessimisten einzustimmen. Stattdessen bieten wir allen, die für und mit uns arbeiten die Chance, gestärkt aus der Krise hervorzugehen.

 


 

© Messer Group GmbH