Deutsch English

Messer - Geschäftsbericht 2008

Special: 44 Jahre Wirtschaftsgeschichte
Das Berufsbildungszentrum (bbz) der Industrie- und Handelskammer Siegen, Deutschland, wird von Messer mit allen technischen Gasen beliefert.
Das Berufsbildungszentrum (bbz) der Industrie- und Handelskammer Siegen, Deutschland, wird von Messer mit allen technischen Gasen beliefert.

 
Wissenschaft zum Anfassen bot die „European Researchers’ Night“ in Ungarn.
Wissenschaft zum Anfassen bot die „European Researchers’ Night“ in Ungarn.

 
kv_bildung_463x347

Bildung und Ausbildung

Praktische Ausbildung in der Fakultät

Seit zwei Jahren arbeitet Messer Tehnogas eng mit dem neuen Bereich „Schweißen- und Schweißkonstruktionen“ der Maschinenbaufakultät der Universität Belgrad zusammen, um die Ausbildung qualifizierter Fachkräfte zu unterstützen. Für die Studenten richtete Messer ein Schweißtechnikum ein, so dass neben Stipendien nun auch internationale Veranstaltungen rund ums Schweißen und Schneiden möglich sind. Messer Tehnogas hat mit Hilfe von Gordana Mitrović, Studienberaterin am Institut für Bildungswesen, die Kooperation auf das Bildungsministerium und das Institut für Bildungswesen ausgeweitet. Seit September 2008 besuchen Studenten an den Fachhochschulen in Lazarevac, Železnik, Čačak, Kragujevac und Niš die Vorlesungen des jüngsten Studienfachs „Maschinentechnik für Instandhaltung und Reparaturen“. Messer Tehnogas und Castolin Eutectic unterstützen die auf den Arbeitsmarkt ausgerichtete Ausbildung mit schweißtechnischem Equipment und liefern die Schweißgase gleich mit.

Neue Partnerschaft zur Nachwuchsförderung

Im November 2008 unterzeichnete Messer in Serbien einen Kooperationsvertrag mit fünf technischen Hochschulen, dem Bildungsministerium und einem Institut zur Förderung von Stipendien. Serbiens Bildungsminister Žarko Obradović betonte die Bedeutung des Bildungsprogramms: Auf dem serbischen Arbeitsmarkt seien die Absolventen der von Messer unterstützten technischen Hochschulen sehr gefragt. Zum Auftakt der neuen Partnerschaft spendete Messer 30.000 Euro, langfristig ist eine deutliche Ausweitung der Förderung geplant.

Gase für die Ausbildung

Messer Industriegase beliefert das Berufsbildungszentrum (bbz) der Industrie- und Handelskammer Siegen, Deutschland, mit allen technischen Gasen. Das bbz beteiligt sich an der Ausbildung von jährlich bis zu 4.000 Menschen, die in regionalen Industriebetrieben arbeiten. Allein in der Schweißstätte des Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren (DVS) werden jährlich etwa 600 Teilnehmer in schweißtechnischen Berufen geschult.

Wissenschaft begeistert junge Menschen

Junge Menschen für die Wissenschaft zu begeistern, das bezweckt die Europäische Kommission mit der Initiative „European Researchers’ Night“, an der sich 2008 zum wiederholten Mal auch ungarische Forschungsstätten beteiligten. Messer trat in Ungarn als einer der Hauptsponsoren auf. So zeigten die Forscher unter dem Motto „Wunder, aus der Luft gegriffen“, wo und wie Gase, die in der Luft zu finden sind, in unserem Alltag vorkommen und wie interessant die Welt von Sauerstoff & Co. in deren unterschiedlichen Aggregatzuständen sein kann. Bereits zum dritten Mal beteiligte sich Ungarn an der „Researchers’ Night“, der Nacht der Forschung, die parallel am 26. September 2008 in mehr als 200 Städten in 27 europäischen Ländern stattfand.

Innovationsfonds für Universitäten

Im Rahmen eines Innovationsfonds unterstützte Messer in Ungarn Forschungsprojekte mehrerer Universitäten mit Gaselieferungen. Dazu gehört beispielsweise die Universität Pannon, die die Möglichkeiten der Industriegasanwendungen bei der Produktion und Behandlung von Biotreibstoff erforscht. Ein weiteres unterstütztes Projekt ist das der Universität Miskolc. Die Forscher dort haben mit Hilfe von Industriegasen Wege zur Verminderung von Umweltbelastungen untersucht. Die Technische Universität Budapest erforscht innovative Technologien zur Verbesserung der Qualität von Schweißanwendungen in der Automobilindustrie.

GaseWiki soll Interesse für Chemie und Technik wecken

Mit der neuen, freien Internet-Enzyklopädie „GaseWiki“ möchte Messer ein umfassendes Nachschlagewerk rund um Gase und ihre Anwendungen und Einsatzgebiete etablieren, um das Interesse für Chemie und Technik vor allem bei Schülern und Studenten zu verstärken. Messer hat sich bewusst für eine Wissensplattform im Netz entschieden, denn Lernenden steht das Internet wegen seiner Schnelligkeit und Vielfalt oftmals näher als die klassischen Nachschlagewerke. In diesem Jahr soll das „GaseWiki“ weiter ausgebaut werden. Als Betreiber hat sich Messer für ein neutrales Logo auf den Webseiten der Enzyklopädie entschieden. Das soll andere Industriegaseproduzenten ermuntern, dem gemeinsamen gesellschaftlichen Bildungsauftrag von Unternehmen in Deutschland nachzukommen. Weitere Informationen: www.gase.de

Chemie und Schülerinnen – eine gute Verbindung

Bei Jugendlichen Interesse für Chemie zu wecken oder sie gar für einen Beruf in der Branche zu gewinnen, ist oft ein zähes Unterfangen. Doch es geht auch anders, nämlich praktisch, spannend und interessant. Die Mittelstufenschülerinnen der Mädchenschule Col.legi Aura besuchten Messer Ibérica in Tarragona. Der Austausch sollte das Verständnis für das alltägliche Leben mit der Chemie verbessern, Vorurteile abbauen und berufliche Perspektiven eröffnen.

Messer Ibérica beteiligt sich schon seit langem an dem vom Bildungsministerium und dem Chemieverbund Tarragona unterstützten Programm. Mittlerweile macht das Projekt in Spanien Schule: Auch im Baskenland, in Andalusien, Aragonien und im Raum Valencia laufen ähnliche Projekte an.


 

© Messer Group GmbH